Mittwoch, 30. Juni 2021

Und die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See und kam in den Fluten um. (Mt 8,32)

13 Woche im Jahreskreis     Mittwoch

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 8,28-34

Als Jesus an das andere Ufer kam, in das Gebiet von Gadara, liefen ihm aus den Grabhöhlen zwei Besessene entgegen. Sie waren so gefährlich, dass niemand den Weg benutzen konnte, der dort vorbeiführte. 

Sofort begannen sie zu schreien: Was haben wir mit dir zu tun, Sohn Gottes? Bist du hergekommen, um uns schon vor der Zeit zu quälen? 

In einiger Entfernung weidete gerade eine große Schweineherde. 

Da baten ihn die Dämonen: Wenn du uns austreibst, dann schick uns in die Schweineherde! 

Er sagte zu ihnen: Geht! Da verließen sie die beiden und fuhren in die Schweine. Und die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See und kam in den Fluten um. 

Die Hirten flohen, liefen in die Stadt und erzählten dort alles, auch das, was mit den Besessenen geschehen war. 

Und die ganze Stadt zog zu Jesus hinaus; als sie ihn trafen, baten sie ihn, ihr Gebiet zu verlassen.

 

 

Tagesimpuls:

 

Und die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See und kam in den Fluten um.  (Mt 8,32)

 

Was hier geschieht, nennen die Theologen eine dämonische Manifestation. Normalerweise verbergen sich die Dämonen, um so ihre Macht zu behalten. Wenn sie sichtbar werden, ist das für sie meist eine Niederlage, und sie werden ausgetrieben. Das Problem bei den Manifestationen ist, dass es für die betreffenden Menschen sehr peinlich ist. Dazu kommt, dass es vielen Menschen Angst macht, und das führt dazu, dass sie mit dem Thema Befreiungsdienst nichts zu tun haben wollen. Aus diesen Gründen sollte man, wenn man um Befreiung betet, möglichst darauf achten, dass es nicht zu Manifestationen kommt, dass die Dämonen still verschwinden.

 

Und die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See und kam in den Fluten um.

 

Man könnte einwenden, dass Jesus es anders gemacht hat. Bei Jesus gab es diese enorme Manifestation. Man muss aber im Auge behalten, welchen Auftrag Jesus hatte, d.h. was der Wille Gottes für den jeweiligen Moment ist. Jesus sollte offenbaren. Zu seiner Offenbarung gehört die unsichtbare Welt, die Welt der Engel und der Dämonen dazu. In der Seelsorge haben wir in der Regel einen anderen Auftrag. Da wollen wir Menschen helfen. Die Menschen sollen sich geliebt wissen. Sie sollen nicht ihrer Würde beraubt werden. Sie sollen nicht das Bewusstsein verlieren. Es soll nichts geschehen, was ihnen peinlich ist.

 

Und die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See und kam in den Fluten um.

 

Wir können Manifestationen beim gemeinsamen Gebet vermeiden[1], indem wir im Gespräch nach Ursachen forschen, wo es im Leben der Betreffenden Einfallstüren für das Dämonische gegeben hat. Häufig muss man Menschen verzeihen und Geistern widersagen, die in bestimmten Momenten Anrechte bekommen haben. Wenn man diese Schritte vorher gegangen ist, kann man Autorität über alle Geister übernehmen, denen zuvor widersagt worden ist. Dann müssen sie still verschwinden, weil sie kein Recht mehr haben zu bleiben. Dieser Weg mag nicht in allen Fällen gangbar sein, aber er hat schon vielen geholfen, peinliche Manifestationen zu vermeiden.

 

Und die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See und kam in den Fluten um.

 

Lernen wir von Jesus, der uns die geistige Wirklichkeit offenbart! Es gibt die Dämonen, und sie belasten unser Leben. Schauen wir, wo wir ihnen Rechte gegeben haben! Und dann können wir mit Gottes Hilfe diesen Weg der Befreiung gehen.

 

Gebet:

Jesus, du willst, dass wir ganz frei werden von allen dämonischen Belastungen. Hilf uns, zu erkennen, wo wir ihnen Rechte gegeben haben, vielleicht durch falsches Reagieren auf Verletzungen und Traumata, oder durch Beschäftigung mit dem Okkulten, oder durch wiederholte Sünden. Hilf uns, allen Geistern zu widersagen, die wir in unserem Leben angesiedelt haben, vielleicht schon über viele Jahre. Danke, dass du uns unsere Autorität wieder zurückschenken willst, dass wir wieder ganz Herr werden können über unser Leben, damit du die Herrschaft über uns übernehmen kannst.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 



[1] Allen, die mehr darüber erfahren wollen, empfehle ich das Buch „Befreit" von Neal Lozano.








Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019
pastorbohnen@me.com
www.kirche-selfkant.de


1 Kommentar:

  1. Jesus, auch ich bitte DICH !
    HERR- bitte hilf auch mir, die  "in mir befindlichen bösen Geister/Gedanken/ Gefühle/Regungen etc."  loszulösen und diese mit Hilfe des Hl.ERZENGEL MICHAEL  hinabstürzen in die Tiefen der "höllischen Meere".
    Jesus,  dies schaffe ich nicht alleine, sondern nur mit Deiner Gnade.  Amen 🙏

    AntwortenLöschen