Donnerstag, 10. September 2020

Segnet die, die euch verfluchen. (Lk 6,28)

23 Woche im Jahreskreis     Donnerstag

Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 6,27-38

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Euch, die ihr mir zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen. 

Segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch misshandeln. 

Dem, der dich auf die eine Wange schlägt, halt auch die andere hin, und dem, der dir den Mantel wegnimmt, lass auch das Hemd. 

Gib jedem, der dich bittet; und wenn dir jemand etwas wegnimmt, verlang es nicht zurück. 

Was ihr von anderen erwartet, das tut ebenso auch ihnen. 

Wenn ihr nur die liebt, die euch lieben, welchen Dank erwartet ihr dafür? Auch die Sünder lieben die, von denen sie geliebt werden. 

Und wenn ihr nur denen Gutes tut, die euch Gutes tun, welchen Dank erwartet ihr dafür? Das tun auch die Sünder. 

Und wenn ihr nur denen etwas leiht, von denen ihr es zurückzubekommen hofft, welchen Dank erwartet ihr dafür? Auch die Sünder leihen Sündern in der Hoffnung, alles zurückzubekommen. 

Ihr aber sollt eure Feinde lieben und sollt Gutes tun und leihen, auch wo ihr nichts dafür erhoffen könnt. Dann wird euer Lohn groß sein, und ihr werdet Söhne des Höchsten sein; denn auch er ist gütig gegen die Undankbaren und Bösen. 

Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist! 

Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden. Verurteilt nicht, dann werdet auch ihr nicht verurteilt werden. Erlasst einander die Schuld, dann wird auch euch die Schuld erlassen werden. 

Gebt, dann wird auch euch gegeben werden. In reichem, vollem, gehäuftem, überfließendem Maß wird man euch beschenken; denn nach dem Maß, mit dem ihr messt und zuteilt, wird auch euch zugeteilt werden.

 

 

Tagesimpuls:

 

Segnet die, die euch verfluchen.  (Lk 6,28)

 

Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich rede über Menschen, die schlecht über mich reden. In gleichgesinnten Kreisen redet man über die „anderen", über die, die uns nicht mögen, Vorurteile gegen uns haben oder uns sogar bekämpfen. Man macht sich gegenseitig Mut, man ist sich einig, dass die anderen falsch liegen. Aber besser wäre es, die anderen zu segnen.

 

Segnet die, die euch verfluchen.

 

Theoretisch ist uns allen das klar. Aber es kommt doch immer wieder vor, dass wir über andere reden statt sie zu segnen. Daher ist es gut, wenn Jesus uns immer wieder an das Segnen erinnert. Lassen wir es uns heute neu von ihm ins Gewissen reden! Wir können ja Revue passieren lassen, über wen wir in den vergangenen Tagen gesprochen haben, wer in meinem Umfeld zu den „Bösen" zählt, zu den Menschen, die mich nicht verstehen und die gegen mich sind. Machen wir doch einmal bewusst die Übung, diese Menschen ausdrücklich zu segnen!

 

Gebet:

Jesus, bitte verzeih mir alles schlechte Reden über andere. Es ist so verführerisch, weil man sich so sehr im Recht fühlt. Aber selbst wenn man wirklich im Recht ist, heißt das nicht, dass es gut wäre, schlecht über die anderen zu reden. Es ist immer besser, zu segnen als über jemanden zu schimpfen. Hilf mir dabei, weniger zu reden und mehr zu segnen.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 

 







Roland Bohnen
Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019


Kommentare:

  1. Danke Jesus, dass Du mir "Heute" Wege zeigst, das Böse zu vermeiden,  und mit der "Kraft der Liebe"  ( in der Kraft DEINER Liebe ) mich zu bemühen nur Gutes zu tun.
    Jesus, bitte hilf.  Amen

    AntwortenLöschen
  2. Jesus, heute sprichst du mein tiefstes Innere an. Ich soll nicht meinen Ärger freien lauf lassen, sondern segnen. Oft sind es bei mir Punkte, die ich beim Nächsten sehe, die ich selbst habe. Meine Schwachstellen, wo ich mit mir barmherzig sein sollte. Ich bin ein Mensch unter anderem einmaligen Menschen . Ich brauche die anderen und sie brauchen mich mit meiner ganzen Liebe, Solidarität und Barmherzigkeit.

    HeiligerGeist, hilf mir heute nicht überheblich zu sein, sondern in Liebe den Menschen zu begegnen und zu segnen. Die Liebe baut auf! Amen.

    AntwortenLöschen
  3. Als ich chubygreat@gmail.com fand, musste ich unbedingt meinen Ex-Freund zurückholen. Er hat mich für eine andere Frau verlassen. Es ging so schnell und ich hatte in dieser Situation keine Worte. Er hat mich nach 3 Jahren ohne Erklärung entladen. Ich kontaktierte chubygreat, ging WhatsApp-Details durch und sagte, was ich tun muss, bevor er mir helfen kann, und ich tat, was ich sagte, nachdem ich das gegeben hatte, was er wollte, sprach ich einen Liebeszauber aus, der uns half, zusammenzukommen. Kurz nachdem ich den Zauber ausgeführt hatte, fing mein Freund wieder an, mir eine SMS zu schreiben und fühlte sich schrecklich über das, was ich gerade durchgemacht hatte. Er sagte, ich sei der wichtigste Mensch in seinem Leben, und er weiß es jetzt. Wir zogen zusammen und er war offen, bevor ich mehr Zeit mit mir verbrachte als zuvor. Seit Chubygreat geholfen hat, war mein Partner sehr stabil, treu und mir näher als zuvor. Ich kann chubygreat jedem empfehlen, der Hilfe braucht. E-Mail: chubygreat@gmail.com Rufen Sie ihn an oder fügen Sie ihn zu WhatsApp hinzu über: 2348165965904

    AntwortenLöschen