Freitag, 21. Juni 2019

Sammelt euch Schätze im Himmel! (Mt 6,20)

11 Woche im Jahreskreis     Freitag

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 6,19-23

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motte und Wurm sie zerstören und wo Diebe einbrechen und sie stehlen, 

sondern sammelt euch Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Wurm sie zerstören und keine Diebe einbrechen und sie stehlen. 

Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz. 

Das Auge gibt dem Körper Licht. Wenn dein Auge gesund ist, dann wird dein ganzer Körper hell sein. 

Wenn aber dein Auge krank ist, dann wird dein ganzer Körper finster sein. Wenn nun das Licht in dir Finsternis ist, wie groß muss dann die Finsternis sein!

 

 

Tagesimpuls:

 

Sammelt euch Schätze im Himmel! (Mt 6,20)

 

Vor einiger Zeit hörte ich einer Schönstattschwester zu. Sie erzählte von einer Mädchengruppe der Schönstattbewegung. Sie erwähnte, dass die Mädchen „Gnadenkapital" auf ihr „Gnadenkonto" einzahlten. Diese Formulierungen sind für mich gänzlich ungewohnt. Aber, wie wir heute im Evangelium sehen, sie sind biblisch. Durch jedes Gebet, durch jedes gute Werk, durch jedes Opfer, können wir Gnadenkapital einzahlen, Schätze für den Himmel sammeln. Es geht hier nicht darum, unsere Rettung zu erkaufen. Die haben wir empfangen durch das Blut Jesu. Aber wenn wir gerettet sind, dann sind wir aufgerufen, so viel Gutes wie möglich zu tun, damit sich Jesu Wunsch erfüllt: Alle sollen eins sein. Die ganze Welt soll erfüllt werden mit der Liebe Gottes. Das Reich Gottes soll sich so weit wie möglich schon hier auf Erden verwirklichen.

 

Sammelt euch Schätze im Himmel!

 

Chiara Lubich hatte eine andere Formulierung. Sie wollte, wenn sie stirbt und zu Jesus kommt, einen vollen Geschenkkorb mitbringen. Sie sagte einmal, dass sie noch nicht so früh sterben wolle, weil ihr Korb noch lange nicht voll sei. Wenn jemand Schwierigkeiten damit hat, dann könnten wir ja auch einmal die Gegenfrage stellen: Wozu sollen wir denn sonst leben? Sollen wir etwa Sünde über Sünde anhäufen, obwohl uns Jesus schon seinen Geist gegeben hat, durch den wir die Werke des Fleisches überwinden können? Nein, wir sollen geistlich leben, nicht mehr die Werke des Fleisches tun. Aber was ist das anderes als Schätze für den Himmel sammeln, Werke der Liebe tun, in unser Gnadenkonto einzahlen, unseren Korb voll machen?

 

Sammelt euch Schätze im Himmel!

 

Jeder Tag ist eine neue Chance. Und wenn wir die Chance nicht nutzen, dann fehlt etwas in unserer Schatztruhe. Klar, dann bitten wir Jesus um Verzeihung und beginnen neu. Aber man kann nicht sagen, dass es gleichgültig sei, ob wir Schätze gesammelt haben oder nicht. Wir sind dankbar, dass Jesus uns immer wieder unsere Sünden verzeiht. Aber besser wäre es, wir würden die Chance nutzen, die dieser Tag uns schenkt.

 

Gebet:

Jesus, jeden Tag schenkst du mir Gelegenheit, Schätze für den Himmel zu sammeln. Hilf mir, diesen Tag gut zu nutzen. Ich danke dir so sehr für deine Barmherzigkeit. Aber trotzdem will ich mich heute bemühen, den Tag gut zu leben.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 

 

 







Roland Bohnen
Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019


1 Kommentar:

  1. Herr, stärke mich mit der Kraft des Hl.Geistes, damit ich die wahre Verhältnismäßigkeit aller Werte erkenne, und richte mein "Herzensauge" in allem auf deinen Willen. Ich bitte dich auch, das ich mich durch das Geleit meines Schutzengel, heute für das Gute entscheide.
    Ich verlasse mich auf das Wort in 2.Kor.9,8
    Amen

    AntwortenLöschen