Freitag, 7. Dezember 2018

Glaubt ihr, dass ich euch helfen kann? (Mt 9,28)

01 Woche im Advent           Freitag          

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 9,27-31

In jener Zeit, als Jesus vorüber ging, folgten ihm zwei Blinde und schrien: Hab Erbarmen mit uns, Sohn Davids! 

Nachdem er ins Haus gegangen war, kamen die Blinden zu ihm. Er sagte zu ihnen: Glaubt ihr, dass ich euch helfen kann? Sie antworteten: Ja, Herr. 

Darauf berührte er ihre Augen und sagte: Wie ihr geglaubt habt, so soll es geschehen. 

Da wurden ihre Augen geöffnet. Jesus aber befahl ihnen: Nehmt euch in acht! Niemand darf es erfahren. 

Doch sie gingen weg und erzählten von ihm in der ganzen Gegend.

 

 

Tagesimpuls:

 

Glaubt ihr, dass ich euch helfen kann? (Mt 9,28)

 

Jesus fragt nach unserem Glauben. Heute z.B. bin ich krank und habe starke Kopfschmerzen. Ich bete um Hilfe. Da kann ich mich von Jesus auch fragen lassen: „Glaubst du, dass ich helfen kann?" Wenn ich bete, muss ich das auch glauben. Eine falsche Haltung im Gebet wäre, wenn ich glaubte, Gott wäre mein Gegner. Ich müsste ihn bitten, etwas zu tun, was er gar nicht tun will. Richtig ist stattdessen: Gott will mir helfen. Daran glaube ich. Gott braucht aber meine Mitwirkung, mein Gebet. Er wartet darauf, dass ich bete, damit seine Segensflüsse fließen können.

 

Glaubt ihr, dass ich euch helfen kann?

 

Man kann natürlich fragen, warum Gott uns das Paradies nicht schenkt ohne unsere Gebete. Aber diese Frage ist müßig. Wir müssen hier auf der Erde leben, wo wir durch die Sünde Adams und durch unsere Sünden das Leid hineingerufen haben. Und nun ist es der Plan Gottes, uns durch das Kreuz zu erlösen. Der Weg führt also durch das Leid. Also müssen wir immer wieder durch das Kreuz zu Auferstehung gehen, unser ganzes irdisches Leben lang. Aber dabei dürfen wir nie daran zweifeln, dass Gott uns helfen kann. Er will uns helfen, er wartet darauf, uns zu helfen. Er braucht aber unsere Gebete und unseren Glauben, damit seine Gnaden fließen können.

 

Gebet:

Jesus, ich will gerne beten, damit wir immer wieder vom Kreuz zur Auferstehung geführt werden. Ich glaube fest an dich, und vor allem daran, dass du gut bist und helfen kannst. Gib, dass wir diesen Glauben an viele Menschen weiter vermitteln können, damit viele Menschen an deine Güte glauben und zu dir beten.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 

 







Roland Bohnen
Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen