Samstag, 9. Januar 2021

Er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen. (Mk 1,8)

TAUFE DES HERRN

Evangelium                                                                                    Mk 1, 7–11

In jener Zeit
7 trat Johannes in der Wüste auf
und verkündete:
Nach mir kommt einer,
der ist stärker als ich;
ich bin es nicht wert,
mich zu bücken und ihm die Riemen der Sandalen zu lösen.
8Ich habe euch mit Wasser getauft,
er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.
9In jenen Tagen kam Jesus aus Nazaret in Galiläa
und ließ sich von Johannes im Jordan taufen.
10Und sogleich, als er aus dem Wasser stieg,
sah er, dass der Himmel aufriss
und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam.
11Und eine Stimme aus dem Himmel sprach:
Du bist mein geliebter Sohn,
an dir habe ich Wohlgefallen gefunden.

 

Tagesimpuls:

 

Er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.  (Mk 1,8)

Johannes taufte mit Wasser, Jesus wird mit dem Heiligen Geist taufen. Das ist eine Steigerung. Jesus bringt eine neue Dimension. Das ist die Vereinigung mit Gott. Wenn der Heilige Geist in uns ist, dann ist Gott in uns. Die Taufe des Johannes bleibt dagegen noch äußerlich. Sie ist ein Symbol dafür, dass Gott uns die Sünden verzeiht und dass wir neu anfangen wollen. Aber diese Taufe kann nicht wirklich reinigen, weil der Schmutz innen ist. Wir können noch so viel guten Willen aufbringen – und das ist sehr wichtig! – aber wir können uns selbst nicht von innen reinigen. Wir brauchen die Taufe mit dem Heiligen Geist. Wir brauchen den Heiligen Geist, der in uns wohnt. Der vertreibt alle anderen Geister, die versuchen, uns zu beherrschen.

 

Er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.

Die Taufe mit dem Heiligen Geist schenkt uns unsere Identität. Gott sagt Jesus, wer er ist, der geliebte Sohn Gottes. Wir müssen auch von Gott hören, wer wir sind, in seinen Augen. Wenn ich meine Identität nicht kenne, dann mache ich Dinge, die nicht wirklich zu mir passen, dann sündige ich. Aber wenn der Heilige Geist in mich kommt, dann durchdringt er immer mehr alle meine Lebensbereiche und macht mich zu der Person, die ich eigentlich nach dem Plan Gottes sein sollte und sein soll. Dann bekomme ich die Kraft, die Sünden und alles Schädliche immer mehr zu vermeiden, dann werde ich wirklich von innen gereinigt.

 

Er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.

Wir brauchen immer mehr vom Heiligen Geist. Die Geisttaufe ist nicht nur ein einmaliger Vorgang, auch wenn es wunderbare Ersterlebnisse damit gibt. Es gibt die besonderen Ereignisse in unserem Leben, Bekehrung, Annehmen der Liebe Gottes, Geisttaufe. Aber dann ist es ein kontinuierlicher Weg. Wir empfangen immer mehr vom Heiligen Geist, mit jedem Atemzug. Er ist wie die Quelle, an der wir immer trinken. Und so werden wir immer mehr gereinigt und finden immer mehr zu unserer wahren Identität.

 

Gebet:

Jesus, danke, dass du den Heiligen Geist empfangen hast. In Gott schenkt ihr euch gegenseitig immer den Heiligen Geist, und ihr empfangt immer den Heiligen Geist. Das ist euer dreifaltiges Leben. Und wir sollen nun da hineingenommen werden: Auch immer den Heiligen Geist empfangen, immer den Heiligen Geist, also die göttliche Liebe weiterschenken. Hilf uns, ganz gereinigt zu werden, damit wir zu unserer wahren Identität finden und nicht mehr sündigen.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 

 

 







Roland Bohnen
Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019


2 Kommentare:

  1. Jesus, ich danke meinen Eltern,  dass sie mich  christlich - katholisch haben taufen lassen. Denn ich darf heute nicht nur danken für den Empfang der Taufe sondern auch die damit verbundene Hl.Geist-Gabe. Denn seit der Taufe wohnt der Hl.Geist in mir / uns. Sicherlich ist auch bei meiner Taufe der Himmel ein kleines Stückchen aufgegangen,  doch ich frage mich was ist es, dass der Himmel so "manchmal über mich verschlossen ist / bleibt "?  
    DU Jesus, Gottes Sohn,  steigst aus der Tiefe des WASSERS heraus und wirst ( da Du ohne Sünde bist ) von Gott-Vater im Himmel  ganz und ganz umschlossen.
    Von diesem "himmlischen Glücksgefühl" bin ich wohl noch weit entfernt- aufgrund meiner täglichen "Sündhaftigkeit".

    Hl.Schutzengel, bitte hilf mir täglich zu überprüfen wo meine Herzenbalance im Ungleichgewicht ist, damit ich meine Sünden erkenne und die Chance ergreife, umzukehren das Sakrament der Beichte zu leben, damit sich schon jetzt der Himmel über mich zu öffnen beginnt.  Amen

    AntwortenLöschen
  2. Jesus, Johannes verkündet in der Wüste, nach mir kommt einer, der ist stärker, größer als ich; ich bin es nicht wert, mich zu bücken und ihm die Riemen der Sandalen zu lösen.
    Ich habe euch mit Wasser getauft, er aber wird euch mit Heiligen Geist taufen.
    Johannes kannte Jesus nicht wirklich! Er wird Ausschau nach Jesus gehalten haben. Jesus, du bist nicht gekommen als ein Mächtiger, sondern hast dich in die Gruppe der Menschen, die gekommen sind um sich taufen zu lassen, eingereiht! Ganz unauffällig, du bist einer von uns geworden. Erst als du aus dem Wasser steigst, enthüllt sich deine Gottheit. Der Heilige Geist kommt auf dich herab. Deine Taufe ist das göttliche Geschenk an uns Menschen. Wir sind durch die Taufe Kinder Gottes. Ich habe gelesen: Taufe Jesu, ist wie Weihnachten für Erwachsene.
    Danke Jesus, für deine Liebe und Fürsorge für die Menschen. Amen!

    AntwortenLöschen