Donnerstag, 17. Dezember 2020

David war der Vater von Salomo, dessen Mutter die Frau des Urija war. (Mt 1,6)

17 Dezember

 

 

EVANGELIUM                                                                                                     Mt 1, 1-17

 

1Stammbaum Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams:

2Abraham war der Vater von Isaak, Isaak von Jakob, Jakob von Juda und seinen Brüdern.

3Juda war der Vater von Perez und Serach; ihre Mutter war Tamar. Perez war der Vater von Hezron, Hezron von Aram,

4Aram von Amminadab, Amminadab von Nachschon, Nachschon von Salmon.

5Salmon war der Vater von Boas; dessen Mutter war Rahab. Boas war der Vater von Obed; dessen Mutter war Rut. Obed war der Vater von Isai,

6Isai der Vater des Königs David. David war der Vater von Salomo, dessen Mutter die Frau des Urija war.

7Salomo war der Vater von Rehabeam, Rehabeam von Abija, Abija von Asa,

8Asa von Joschafat, Joschafat von Joram, Joram von Usija.

9Usija war der Vater von Jotam, Jotam von Ahas, Ahas von Hiskija,

10Hiskija von Manasse, Manasse von Amos, Amos von Joschija.

11Joschija war der Vater von Jojachin und seinen Brüdern; das war zur Zeit der Babylonischen Gefangenschaft.

12Nach der Babylonischen Gefangenschaft war Jojachin der Vater von Schealtiël, Schealtiël von Serubbabel,

13Serubbabel von Abihud, Abihud von Eljakim, Eljakim von Azor.

14Azor war der Vater von Zadok, Zadok von Achim, Achim von Eliud,

15Eliud von Eleasar, Eleasar von Mattan, Mattan von Jakob.

16Jakob war der Vater von Josef, dem Mann Marias; von ihr wurde Jesus geboren, der der Christus (der Messias) genannt wird.

17Im ganzen sind es also von Abraham bis David vierzehn Generationen, von David bis zur Babylonischen Gefangenschaft vierzehn Generationen und von der Babylonischen Gefangenschaft bis zu Christus vierzehn Generationen.

 

 

Tagesimpuls:

 

David war der Vater von Salomo, dessen Mutter die Frau des Urija war.  (Mt 1,6)

 

Obwohl Josef nicht der leibliche Vater von Jesus ist, wird der Stammbaum von ihm aus bestimmt. Das Rechtliche wiegt mehr als das Leibliche. Das Wort hat Vorrang vor der Natur. Gott sprach, und die Natur wurde. Wir erklären (z.B. die Ehe), und das ist gültig. Das Wort ordnet die Natur. Alles ist nach dem Wort Gottes gestaltet und geordnet. Wenn Gott und Josef und Maria sagen, dass Josef der rechtliche Vater ist, dann ist es so.

 

David war der Vater von Salomo, dessen Mutter die Frau des Urija war.

 

Im Stammbaum Jesu geht nicht alles heilig und richtig zu. Da ist u.a. der Ehebruch des Königs David. Genau der Sohn, der aus der ehebrecherischen Verbindung mit der Frau des Urija gezeugt wurde, wird der Nachfolger auf dem Thron Davids. Das zeigt: Wir Menschen durchqueren ständig die Pläne Gottes. Aber trotzdem nimmt der Plan Gottes seinen Lauf. Gott schreibt auf krummen Zeilen gerade. Dass wir sündigen, das war Gott van Anfang der Schöpfung an bewusst. Aber wenn er nicht wüsste, dass er trotzdem seine Pläne des Heils verwirklichen kann, dann hätte er die Welt nicht geschaffen. Gottes Heilspläne können durch unsere Sünden letztlich nicht verhindert werden. Die Sünde bringt viel Unheil, Leid und Ärger, aber sie verhindert nicht den Plan Gottes, uns zum ewigen und glücklichen Leben mit ihm zu führen.

 

David war der Vater von Salomo, dessen Mutter die Frau des Urija war.

 

Wir sollen also nicht verzweifeln wegen unserer Sünden, sondern immer wieder neu beginnen, uns in Einklang mit dem Willen Gottes zu bringen. Das ist möglich, denn er gibt uns dazu die Gnade. Und ich bin sicher, auch wenn wir das Leid der Welt nicht wegnehmen können, aber je mehr wir im Einklang mit dem Willen Gottes leben, umso mehr wird das Leid gelindert, und Gottes Heil kann schon hier und jetzt Wirklichkeit werden.

 

Gebet:

Jesus, du schreibst auf krummen Zeilen gerade. Du kannst alles zum Guten führen. Unsere Sünden sollen uns nicht entmutigen. Es gibt immer neue Hoffnung. Ich will mich heute bemühen, mit deiner Gnade im Einklang mit deinem Willen zu leben.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 

 

 







Roland Bohnen
Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen