Mittwoch, 31. August 2022

Er befahl dem Fieber zu weichen. (Lk 4,39)

22 Woche im Jahreskreis    Mittwoch

EVANGELIUM
Lk 4, 38-44
In jener Zeit
38verließ Jesus die Synagoge und ging in das Haus des Simon. Die Schwiegermutter des Simon hatte hohes Fieber, und sie baten ihn, ihr zu helfen.
39Er trat zu ihr hin, beugte sich über sie und befahl dem Fieber zu weichen. Da wich es von ihr, und sie stand sofort auf und sorgte für sie.
40Als die Sonne unterging, brachten die Leute ihre Kranken, die alle möglichen Leiden hatten, zu Jesus. Er legte jedem Kranken die Hände auf und heilte alle.
41Von vielen fuhren auch Dämonen aus und schrien: Du bist der Sohn Gottes! Da fuhr er sie schroff an und ließ sie nicht reden; denn sie wussten, dass er der Messias war.
42Bei Tagesanbruch verließ er die Stadt und ging an einen einsamen Ort. Aber die Menschen suchten ihn, und als sie ihn fanden, wollten sie ihn daran hindern wegzugehen.
43Er sagte zu ihnen: Ich muss auch den anderen Städten das Evangelium vom Reich Gottes verkünden; denn dazu bin ich gesandt worden.
44Und er predigte in den Synagogen Judäas.


Tagesimpuls

Er befahl dem Fieber zu weichen. (Lk 4,39)

Vor seiner Himmelfahrt hat Jesus uns geboten: „Verkündet der ganzen Schöpfung das Evangelium!" (Mk 16,15). Ich habe mich oft gewundert, was Jesus damit meint, denn ich meinte, nur Menschen können die Botschaft des Evangeliums verstehen. Aber im heutigen Evangelium zeigt uns Jesus, was er damit meint. Er verkündet dem Fieber das Evangelium. Er gebietet dem Fieber zu weichen. Darüber hinaus verkündet er den Dämonen das Evangelium, indem er ihnen befiehlt, zu weichen. Wir sehen, es gibt noch mehr als nur uns Menschen, und das Evangelium hat Auswirkungen auf die ganze Schöpfung, auch auf das Materielle, und ganz besonders natürlich auch auf die geistige Welt.

Er befahl dem Fieber zu weichen.

Beim Glaubensseminar am vergangenen Wochenende sagte Pastor Wieners, dass es einen Unterschied gibt zwischen dem Gebet für Kranke und dem Charisma der Krankenheilung. Jesus hat hier das Charisma der Krankenheilung praktiziert. In der frühen Kirche gab es das Charisma der Krankenheilung, sowohl die Apostelgeschichte als auch Paulus in seinen Briefen sprechen viel davon. In der heutigen Kirche gibt es noch das Gebet für Kranke, aber seltener das Charisma der Krankenheilung. Natürlich gibt es zwischen beiden fließende Übergänge, und sicher können wir die Entstehung des Charismas der Krankenheilung begünstigen, wenn wir viel für Kranke beten. Wir könnten uns doch vom Vorbild Jesu anregen lassen, und wenn wir wieder einmal für Kranke beten, dann auch zum Fieber sprechen, dass es weichen soll, oder zu den kranken Organen, dass sie gesund werden sollen. Vielleicht ist das eine Art, wie wir uns für das Charisma öffnen können.

Gebet:
Jesus, ich glaube einfach nicht, dass es nicht in deinem Sinne wäre, dass sich das Charisma der Krankenheilung in unserer heutigen Kirche stärker verbreitet. Ich glaube, dass es nicht an dir, sondern eher an uns liegt, dass das Charisma so selten geworden ist. Daher danke ich dir für die heutige Anregung, dass man tatsächlich der ganzen Schöpfung, also auch jedem kranken Organ, dein Evangelium verkünden kann. Hilf uns, dass wir die Gelegenheiten dazu, die du uns schenkst, nicht versäumen! Hilf uns vor allem, dass wir es nicht nur deswegen unterlassen, weil es ungewohnt ist, oder weil wir Angst vor dem haben, was die anderen denken!


Pastor Roland Bohnen 


1 Kommentar:

  1. Jesus,  mir fällt auf, dass Du dein öffentliches Wirken nun in die Häuser der Menschen verlegst. Im Haus des Petrus, heilst DU dessen Schwiegermutter. Als das nach außen hin bekannt wird, strömen Menschenmassen mit verschiedenen Kranken zu Dir und bitten um Heilung. DU legst ihnen die Hände auf und heilst alle.
    Dabei vertreibst DU Dämonen und böse Geister. Die jedoch benennen Dich als den Sohn Gottes.
    Ich frage mich Herr;
    - warum kommt heute kaum einer noch zu Dir, wenn man von DEINEN Wundern erzählt.

    Wenn DU beispielsweise einem Schwerstkranken und Sterbenden,  durch den Priester die Krankensalbung spendest. Der Schwerstkranke/ Sterbende,  schon einige Zeit sehr auffällig unruhig, mit den Armen rudert usw. ,  der Mensch dann von DIR  die Krankensalbung erhält,  und einige Minuten später,  auffallend ruhiger wird  und bis zu seinem Tode so ruhig bleibt...und friedvoll erlösend einschläft.
    Wenn man davon erzählt, scheint es zwar interessant zu klingen,  doch kaum einer der sich wirklich tief in sein Herz berühren lässt.

    Das zeigt mir Herr,  mit welcher Kraft und Gewalt die Dämonen es verhindern,  dass Menschen zurückkehren in deine Liebe. Denn die Dämonen bewirken den Glaubensabfall !!

    Für mich nehme ich nun mit in den Tag:
    - mit Gebet und Lobpreis meinen Tag zu gestalten, Böses und Leittragendes aus meiner mich "umgebenden" Welt zu vertreiben, dort wo ich heute  von Gott berufen bin und durch den Geist Gottes geführt werde.   Amen 🙏

    AntwortenLöschen

Unser nächster Livestream