Montag, 24. Mai 2021

In jener Stunde rief Jesus, vom Heiligen Geist erfüllt, voll Freude aus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast. (Lk 10,21)

Pfingstmontag

Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 10,21-24

In dieser Stunde rief Jesus, vom Heiligen Geist erfüllt, voll Freude aus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast. Ja, Vater, so hat es dir gefallen. 

Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand weiß, wer der Sohn ist, nur der Vater, und niemand weiß, wer der Vater ist, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will. 

Jesus wandte sich an die Jünger und sagte zu ihnen allein: Selig sind die, deren Augen sehen, was ihr seht. 

Ich sage euch: Viele Propheten und Könige wollten sehen, was ihr seht, und haben es nicht gesehen, und wollten hören, was ihr hört, und haben es nicht gehört.

 

 

Tagesimpuls:

 

In jener Stunde rief Jesus, vom Heiligen Geist erfüllt, voll Freude aus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast.  (Lk 10,21)

 

Auch heute, am Pfingstmontag, hören wir ein Evangelium, wo vom Heiligen Geist die Rede ist. Hier wird gesagt, dass Jesus vom Heiligen Geist erfüllt ist. Das zeigt, wie die drei göttlichen Personen sich gegenseitig lieben, alles zusammen machen, immer miteinander verbunden sind. Es ist sicher ein Vorbild für uns. Auch wir sollen erfüllt sein vom Heiligen Geist, immer mit Gott verbunden, alles mit Gott gemeinsam machen. Eigentlich soll die Gemeinschaft sogar noch weiter gehen. Wir sollen auch unsere Mitmenschen im Herzen haben, uns mit ihnen verbunden fühlen in der Liebe. So wie Jesus mit dem Vater und dem Heiligen Geist verbunden ist, so sollen auch wir mit Gott und untereinander verbunden sein.

 

In jener Stunde rief Jesus, vom Heiligen Geist erfüllt, voll Freude aus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast.

 

Der Heilige Geist gibt Jesus die richtige Sicht der Dinge. Jesus könnte sehr enttäuscht sein, dass die großen und wichtigen Leute der Juden ihn ablehnen. Aber durch den Heiligen Geist erkennt er, was Gott hier gerade tut. Gott schickt die einfachen und kleinen Leute zu ihm. Das erkennt Jesus als seine Aufgabe, seine Mission. Und Jesus erkennt, wie sehr der Stolz die Großen davon abhält, ihn anzuerkennen und an ihn zu glauben. Daher sagt er an einer anderen Stelle, wir müssen werden wie die Kinder.

 

In jener Stunde rief Jesus, vom Heiligen Geist erfüllt, voll Freude aus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast.

 

Erkennen, was Gott gerade in den Menschen wirkt, das hat nichts mit Wahrsagerei zu tun. Das Wirken Gottes in anderen Menschen im Heiligen Geist zu erkennen, das ist eine sehr kostbare Gabe. Wir sollen die Charismen der anderen entdecken, wir sollen andere geistlich begleiten. Dazu müssen wir, erfüllt vom Heiligen Geist, sehen, was Gott im Menschen wirken will. Und Menschen, die wir so begleiten können, fühlen sich verstanden und angenommen, das ist mit das Schönste, was ein Mensch hier auf Erden erleben kann. Der Heilige Geist hilft uns, auf diese Weise die Menschen zu verstehen und das Wirken Gottes in ihnen zu fördern.

 

In jener Stunde rief Jesus, vom Heiligen Geist erfüllt, voll Freude aus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast.

 

Dann hilft uns der Heilige Geist auch, nicht enttäuscht zu sein. Wir sind zwar traurig über das, was nicht geschieht, wir erkennen im Heiligen Geist aber auch das, was Gott wirkt. Und Gott wirkt immer etwas. So hilft uns der Heilige Geist, den Blick auf das Positive gerichtet zu halten.

 

Gebet:

Heiliger Geist, du hast Jesus erfüllt. Ihr habt alles gemeinsam gemacht. Ich will auch von Gott erfüllt sein, alles mit Gott gemeinsam machen. Ich will auch die Menschen in meinem Herzen haben, mit denen ich gemeinsam auf dem Weg sein darf. Danke, dass wir in dir das Wirken Gottes erkennen dürfen. Heiliger Geist, hilf mir heute, besser zu erkennen, was du wirkst, was Gott wirkt, damit ich nicht enttäuscht meinen Blick auf das Negative fixiere, sondern mit deinem Wirken mitwirken und andere darin begleiten kann.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 

 








Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019
pastorbohnen@me.com
www.kirche-selfkant.de


1 Kommentar:

  1. Herr, ich danke Dir, für das was DU mich schauen lässt, immer dann wenn ich zur Hl.Messe komme und der Wandlung beiwohnen darf. 
    Danke für DEINE Eucharistische Gegenwart

    Amen

    AntwortenLöschen