Donnerstag, 23. Juli 2020

Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht. (Joh 15,5)

Heilige Birgitta von Schweden     Fest

Aus dem Heiligen Evangelium nach Johannes - Joh 15,1-8

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Winzer. 

Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, schneidet er ab, und jede Rebe, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt. 

Ihr seid schon rein durch das Wort, das ich zu euch gesagt habe. 

Bleibt in mir, dann bleibe ich in euch. Wie die Rebe aus sich keine Frucht bringen kann, sondern nur, wenn sie am Weinstock bleibt, so könnt auch ihr keine Frucht bringen, wenn ihr nicht in mir bleibt. 

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen. 

Wer nicht in mir bleibt, wird wie die Rebe weggeworfen, und er verdorrt. Man sammelt die Reben, wirft sie ins Feuer, und sie verbrennen. 

Wenn ihr in mir bleibt und wenn meine Worte in euch bleiben, dann bittet um alles, was ihr wollt: Ihr werdet es erhalten. 

Mein Vater wird dadurch verherrlicht, dass ihr reiche Frucht bringt und meine Jünger werdet.

 

 

Tagesimpuls:

 

Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht.   (Joh 15,5)

 

Das Wichtigste im Leben ist, dass wir in Jesus bleiben. Jesus sagt nicht, „wer sich ganz besonders anstrengt, der bringt reiche Frucht", sondern, „wer in mir bleibt". Wenn ich also täglich vor dem Allerheiligsten sitze, dann ist das die Bedingung der Möglichkeit dafür, dass ich Frucht bringe. Diese Zeit des scheinbaren Nichtstuns ist die fruchtbarste Zeit meines Tages. Dagegen spricht die Stimme der Versuchung: „Du kannst jetzt hier nicht sitzen, du hast noch so viel zu tun, was alles wichtiger ist." Ich muss es mir immer wieder neu im Glauben klarmachen: Diese stille Zeit, die ich mit Jesus verbringe, ist die wertvollste und fruchtbarste Zeit in meinem Leben. Wenn man so will, könnte man sogar sagen: Das ist meine eigentliche Arbeit.

 

Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht.

 

Natürlich kann und muss man das In-Jesus-Sein auch auf den Rest des Tages beziehen. Ich kann auch andere Dinge tun und dabei in Jesus sein. Wenn ich in Jesus bin, dann empfinde ich das, was ich gerade tue, nicht so sehr als meine Arbeit, dann belastet es mich nicht so sehr, dann stehe ich nicht unter Druck. Wenn ich in Jesus bin, dann macht Jesus 90% der Arbeit, ich selber muss eigentlich nur immer im richtigen Moment am richtigen Ort sein. Natürlich kann ich am Ende des Tages müde oder erschöpft sein, aber das ist eine gute Müdigkeit, eine gute Erschöpfung. Ich bin dann nicht so gestresst wie an den Tagen, wo ich nicht in Jesus gelebt habe, wo ich mich selbst unter Druck gesetzt habe, oder wo ich mich von anderen habe unter Druck setzen lassen.

 

Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht.

 

In Jesus bleiben, das heißt, ich mache das, was ich jetzt machen soll, ohne Angst, ohne Stress. Was ich nicht schaffe, lege ich in seine Hände, aber es macht mir deswegen keinen Druck. Ich frage mich nur: „Was ist meine Aufgabe dabei, was kann und soll ich jetzt tun?" So bleibe ich im inneren Frieden, so bleibe ich in ihm.

 

Gebet:

Jesus, ich danke dir, dass du mich nach und nach lehrst, in dir zu leben. Das wichtigste ist die tägliche Zeit der Anbetung. Ohne das rutsche ich immer tiefer ab in einen inneren Unfrieden, in einen inneren Druck. Dann lebe ich nur noch in mir, aber nicht mehr in dir. Mit der täglichen Anbetung jedoch kann ich lernen, in dir zu bleiben. Dann kann ich meine Arbeit in dir machen, dann machst du 90%. Ich lerne, in deinem Willen zu leben, und die äußeren Dinge setzen mich immer weniger unter Druck. Jesus, ich danke dir, dass du mir hilfst auf meinem Weg, und dass ich lernen kann, immer mehr in dir zu leben.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

 

 







Roland Bohnen
Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019


Kommentare:

  1. Jesus, wenn ich in dir bleibe, dann ist in mir Frieden. Ja, für mich ist es wichtig immer wieder im Alltag deine Gegenwart zu suchen und zu verinnerlichen. Mir ist heute klar geworden, dass ich ein Bindeglied bin zwischen dir und den Menschen, die mir begegnen und mit denen ich lebe.
    Jesus, ich kann es dir überlassen, wie viele Frucht ich bringen soll. Du bist der Weinstock, wir sind die Reben, ohne dich können wir keine Frucht bringen. Schenke uns die Gnade, dass die Sehnsucht nach dir nicht verloren geht. Lass mich immer mehr erkennen, wie sehr mein Leben von deiner Liebe abhängig ist.
    Dir gebührt der Lobpreis heute und in Ewigkeit. Amen!

    AntwortenLöschen
  2. Jesus, wenn ich nicht DEINEM WILLEN entspreche, dann tu mit mir was DU für gut und richtig empfindest.
    REINIGE mich o Herr, damit ich wieder an Kraft gewinne, und ich vor den "giftigen Angriffen meiner Umwelt" besser geschützt bin.
    Denn, mir kann es nirgends besser gehen, als an DIR gebunden zu sein.
    Denn DEINE Kraft der Schöpfung ist es, die NEUES entstehen lässt.
    Jesus ich vertrau auf dich. Amen

    AntwortenLöschen