Samstag, 24. November 2018

Sagst du das von dir aus, oder haben es dir andere über mich gesagt? (Joh 18,34)

CHRISTKÖNIGSSONNTAG

 

 

EVANGELIUM

 

Joh 18, 33b-37

 

In jener Zeit

33bfragte Pilatus Jesus: Bist du der König der Juden?

34Jesus antwortete: Sagst du das von dir aus, oder haben es dir andere über mich gesagt?

35Pilatus entgegnete: Bin ich denn ein Jude? Dein eigenes Volk und die Hohenpriester haben dich an mich ausgeliefert. Was hast du getan?

36Jesus antwortete: Mein Königtum ist nicht von dieser Welt. Wenn es von dieser Welt wäre, würden meine Leute kämpfen, damit ich den Juden nicht ausgeliefert würde. Aber mein Königtum ist nicht von hier.

37Pilatus sagte zu ihm: Also bist du doch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.

 

 

Tagesimpuls:

 

Sagst du das von dir aus, oder haben es dir andere über mich gesagt?  (Joh 18,34)

 

Das ist die entscheidende Frage, die Jesus auch an jeden von uns stellt. Andere sagen das. Damit ist die Kirche gemeint. Es wird überliefert: Jesus ist der König. Aber wenn es nur die anderen sagen, wenn ich es nur deshalb sage, weil es so überliefert wird, wenn ich es nur nachspreche, dann ist das zu wenig. Es kommt darauf an, dass ich es in meinem Inneren verstehe, dass es meine eigene Aussage wird, dass ich die Überlieferung nicht nur empfange, sondern dass ich sie weitergebe.

 

Sagst du das von dir aus, oder haben es dir andere über mich gesagt?

 

Im Buch Hiob gibt es eine ähnliche Aussage. Nachdem Hiob in großem Leid mit Gott gehadert hatte, findet er in eine tiefe bis dahin nicht gekannte Gottesbegegnung, eine Begegnung, die sein Leben völlig verändert. Er formuliert es dann so: „Nur vom Hörensagen hatte ich von dir gehört, jetzt aber hat mein Auge dich geschaut" (Hiob 42,5). Da wird der große Unterschied deutlich. Kenne ich Gott nur vom Hörensagen, oder habe ich eine tiefe eigene Erfahrung mit ihm? Und zurück zum heutigen Evangelium: Habe ich gehört, dass Jesus der König ist, weil es in der Bibel steht und weil die Kirche das lehrt und weil es dazu ein Fest gibt, oder ist er der König in meinem Leben?

 

Sagst du das von dir aus, oder haben es dir andere über mich gesagt?

 

Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört meine Stimme. Darauf kommt es also an. Ich will auf Jesus hören. Dazu muss ich mich als erstes bemühen, seine Stimme zu hören und zu unterscheiden von all den anderen Stimmen. Ich muss also beten, in der Bibel lesen, zur Kirche gehen, Lehre empfangen, damit er mir immer mehr vertraut wird. Dann muss ich aber auch beginnen, ihm zu gehorchen, sein Jünger zu werden. Er ist dann mein König, wenn ich ihm auch folge. Da mag es manche Rückschläge geben, es mag sein, dass ich ihn manchmal enttäusche. Aber wichtig ist, dass ich ihn als meinen König annehme, dass ich grundsätzlich bereit bin, seinem Willen zu folgen. Erlauben wir also Jesus, der König zu sein in unserem Leben!

 

Gebet:

Jesus, ich danke dir, dass du mein König bist. Du machst nichts mit Gewalt. Wir sollen dich freiwillig als unseren König annehmen. Du willst uns überzeugen, du gibst von der Wahrheit Zeugnis, von Gott, von der Liebe, und wir dürfen dein Zeugnis annehmen. Jesus, ich will dich ehren, dich als König meines Lebens annehmen. Bitte verzeih mir, dass ich dir nicht immer gehorche. Aber bitte schenke mir deinen Heiligen Geist, so dass es mir immer mehr gelingt, als dein Jünger zu leben.

 

 

Pastor Roland Bohnen 

www.tagesimpuls.org

  

 

 







Roland Bohnen
Pfarrer-Kreins-Str. 2
52538 Selfkant Süsterseel 
Telefon 02456 - 3627    
Fax 02456 - 3019


1 Kommentar:

  1. Herr Jesus Christus, für mich ist es schwer sich der Äußerungen und Meinungen Anderer zu entziehen. Oftmals will mich das "weltliche" einbinden, in das was die vielen Anderen denken.

    Jesus, durch die Taufe bin ich ein Kind Deines Lebendigen Glaubens geworden.....wecke in mir die Sehnsucht,DEINEN WAHREN WEG gehen zu wollen. DU bist Christus der SOHN GOTTES, mein HERR und KÖNIG. AMEN

    AntwortenLöschen