Donnerstag, 18. Mai 2017

Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird. (Joh 15,11)

05 Woche der Osterzeit – Donnerstag

 

Aus dem Heiligen Evangelium nach Johannes - Jn 15,9-11.

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe!
Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe.
Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird.

 

Tagesimpuls:

 

Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird. (Joh 15,11)

 

Jesus will uns Freude schenken. Und nicht nur das, er zeigt uns den Weg, wie wir zur Freude finden. Der Weg zur Freude ist, in seiner Liebe zu bleiben. Und wir bleiben in seiner Liebe, wenn wir seine Gebote halten. Das erste, „in seiner Liebe bleiben", könnte man vielleicht romantisch verstehen. Es klingt schön. Aber „Gebote halten", das klingt nicht so romantisch, das klingt für viele Ohren eher streng, vielleicht auch mitunter anstrengend. Es mag klingen nach Ordnung und Disziplin, nach Vorschriften, danach, dass man das, was einem Spaß macht, möglicherweise nicht tun darf, weil es gegen seine Gebote verstößt.

 

Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird.

 

Falls jemand zu „Gebote" solche negativen Assoziationen hat, ist es gut, dass Jesus danach noch über die Freude spricht. Es geht letztlich um die Freude. Wir sollen Jesus vertrauen, dass er unsere Freude will, auch wenn es tatsächlich möglich ist, dass das Halten seiner Gebote für uns der schwerere Weg ist, und das Verstoßen gegen die Gebote bequemer erscheint. Wenn das Einhalten dieser Gebote sich für uns als schwierig darstellt, uns Überwindung kostet, genau dann sollen wir bedenken, dass es letztlich um die Freude geht, dass Jesus will, dass unser Leben froh wird. Das Verstoßen gegen die Gebote führt letztendlich nur zu Verletzung und Schmerz.

 

Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird.

 

Mit diesem Wort können wir uns immer wieder motivieren, auch dann in Jesu Liebe zu bleiben, auch denn Jesu Gebote zu halten, wenn es uns schwer fällt. Wir sollen uns klar machen, dass es um die Freude geht. Für diese Freude lohnt es sich, auch ein Opfer auf uns zu nehmen.

 

Gebet:

Jesus, hilf mir heute, in deiner Liebe zu leben. Manchmal wird das leicht und schön sein, aber manchmal wird es mich auch Opfer kosten. Lass mich dann immer an die Freude denken, die du versprichst. Hilf mir, wenn es nötig ist, stark zu sein gegen die Versuchungen und nicht aus deiner Liebe herauszufallen.

 

 

Pastor Roland Bohnen